Erdbeeren

Erdbeeren

Erdbeeren schmecken einfach lecker, aber nur, wenn sie nicht zu früh geerntet wurden und aus­rei­chend Sonne abbe­kommen haben. Es gibt angeblich 600 Erdbeersorten, aber nur wenige davon kommen in den Handel, weil sie nicht gut lager­fähig sind, leicht Druckstellen bekommen oder deren Form nicht den Idealvorstellungen der Verbraucher ent­sprechen. Jährlich werden in Deutschland etwa 150 000 Tonnen Erdbeeren kon­ven­tionell pro­du­ziert. Fast genau so viele werden noch Importiert, da der Handel ganz­jährig die Nachfrage befrie­digen will. Leider ist deshalb die Vorfreude auf die früher so her­bei­ge­sehnte Erdbeerzeit gedämpft worden. Ich ver­kneife mir Erdbeeren zu essen, bevor auch regionale Ware ange­boten wird.

Erdbeeren sind sehr gesund, haben mehr Vitamin C als Zitronen und haben pro 100 Gramm nur 39 Kalorien. Ernährungsexperten setzen sie wegen ihres hohen Gehalts an Folsäure und Eisen seit alters her gegen Blutarmut ein. Der hohe Kalzium-Gehalt schützt die Knochen vor Osteoporose. Kalium und Magnesium schützen das Herz. Sekundäre Pflanzenstoffe aus der Gruppe der Phenolsäuren schützen vor Krebs und beugen Arteriosklerose vor.

Erdbeerkuchen und Torten, Cremespeisen, Joghurts und Drinks gehören zu den meist beliebten Gerichten, von welchen ich euch »hier« einige vor­stellen möchte.

 

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar